Zurück
Seite durchblättern:
Seite 1 / 5

Tag des Baumes am 25. April 2022

Die Stadt Halle (Saale) bedankte sich anlässlich des "Tag des Baumes" bei allen Spendern, die im Rahmen der Baumpatenschaften einen Betrag von mindestens 300 Euro gespendet haben.  

Stadtfotograf Herr Ziegler

Dazu fand am 25. April 2022 um 11 Uhr ein Vor-Ort-Termin am Wasserspielplatz im Grünen Dreieck von Heide Süd statt. Hier überreichte Herr Rebenstorf, Beigeordneter für Stadtentwicklung und Umwelt, die Urkunden für die Patenschaften.

Seit Beginn der Aktion im Jahr 2016 konnten bisher 282 Bäume mit Hilfe einer Patin oder eines Paten gepflanzt werden. Einige Pateninnen und Paten wurden sogar zum/r "Doppeltäter/in".

Jeder Patenbaum ist mit einem ansprechenden Metallschild, welches auf einer Holzstele aufgebracht wurde, versehen. Auf Wunsch des Paten wurde zusätzlich zum Baumnamen auch der Spendername eingraviert.

Der jährliche Tag des Baumes hat amerikanische Wurzeln. Der Journalist Julius Sterling Morton wanderte im vergangenen Jahrhundert in das karge Nebraska aus und pflanzte dort vorwiegend als Erosionsschutz viele Büsche und Bäume. Die Erfahrungen und Erkenntnisse seiner Bepflanzungen schrieb er nieder und startete gleichzeitig den Aufruf, einen Tag des Baumes festzulegen.

Die Regierung von Nebraska griff diese Idee auf, so dass am 10. April 1872 Bürger und Farmer mehr als eine Million Bäume pflanzten.

Der Tag des Baumes wurde in der ganzen Welt bekannt und von mehreren Ländern übernommen. Die Schutzgemeinschaft Deutscher Wald (SDW) initiierte am 25. April 1952 den ersten Tag des Baumes in Deutschland.

In den Nachkriegsjahren wurden so viele Waldbestände kahl geschlagen, so dass der Tag des Baumes die Leute wieder an die Bedeutung des Waldes, insbesondere der Bäume erinnern sollte.

Bäume sind für das Wohlbefinden des Menschen sehr wichtig. Sie spenden Schatten, sind Staubfilter, dämmen Lärm und säubern bzw. befeuchten die Luft. Bäume sind ein Biotop für eine Vielzahl von Insekten, Vögeln, Flechten und Pilzen. Im Stadtgebiet haben Bäume eine besondere Bedeutung. Sie stellen ein Bindeglied zwischen Stadtarchitektur und Natur dar. Ohne diese kleinen und großen grünen Oasen würde das Stadtleben grau und steril wirken.

Bäume im Stadtpark oder entlang einer Straße sind Balsam für unsere Seele.


Baum des Jahres 2022 – Die Rotbuche (Fagus sylvatica)

Der Baum des Jahres wird seit 1989 gekürt. Diese Ehrung soll Wissenswertes über die Baumart vermitteln und eine Identifikation des Menschen mit dem Lebewesen Baum erzeugen.

Nur was der Mensch schätzt, schützt er auch!

 

Wegweiser

Fachbereich Umwelt

Neustädter Passage 18
06122 Halle (Saale)

zum Stadtplan

Postanschrift

Stadt Halle (Saale)
Fachbereich Umwelt
06100 Halle (Saale)

Ansprechpartner

Frau Ködderitzsch

0345 221-4651

0345 221-4667

E-Mail

Öffnungszeiten

Dienstag

09:00 - 12:00 Uhr und 13:00 - 18:00 Uhr

Donnerstag

09:00 - 12:00 Uhr und 13:00 - 15:00 Uhr

oder nach telefonischer Vereinbarung

Weitere Informationen