Zurück
Seite durchblättern:
Seite 1 / 7

Immissionsschutz

Luft

Die Luft als ein die Erde umgebendes Gasgemisch besteht überwiegend aus Stickstoff und Sauerstoff. In ihrer natürlichen Zusammensetzung ist sie gemeinsam mit Wasser und Boden eine grundlegende Voraussetzung für die Existenz von Leben.

Die Zusammensetzung der Luft wird sowohl durch natürliche Prozesse als auch durch menschliches Handeln durchgängig beeinflusst. So führen Schwefel- und Stickstoffoxide, die unter anderem bei Verbrennungsprozessen entstehen, zu saurem Regen. Feinstaub, der zum Beispiel während Abriss- oder Bautätigkeiten freigesetzt wird, kann die Atemwege schädigen. Organische Kohlenwasserstoffe, beispielsweise in Lacken oder Pestiziden, sind als solches giftig. Sie können zudem zur Bildung von gesundheitsgefährdendem Ozon führen.

Die Qualität der Luft wird durch die jeweilige Konzentration der Luftbeimengungen gekennzeichnet. Sie wird durch bestimmte Grenz- und Beurteilungswerte je Schadstoff auf Basis der Technischen Anleitung (TA) Luft und weiterer gesetzlicher Vorschriften festgelegt. In der Saalestadt erfolgt die Überwachung der Luftqualität durch Messcontainer des Luftüberwachungssystems Sachsen-Anhalt (LÜSA).

Lärm

Der enge räumliche Zusammenhang der verschiedenen Nutzungen im Stadtgebiet, von denen selbst unterschiedliche Geräuschemissionen ausgehen, die aber selbst unterschiedlich lärmempfindlich sind, stellt eines der größten kommunalen Umweltprobleme dar. Das Zusammen- und Wechselspiel von Verkehrslärm, Gewerbelärm, Sport- und Freizeitlärm sowie Nachbarschaftslärm kann die Lebensqualität deutlich mindern. Die Wahrnehmung von Geräuschen als Lärm hängt sowohl von messbaren Größen wie Schalldruckpegel und Frequenzzusammensetzung als auch vom subjektiven Empfinden ab.

Von allen Lärmquellen ist der Verkehrslärm in der Wahrnehmung der Stadtbewohner das vorherrschende Problem, verstärkt durch eine Umlandbesiedlung, die zu noch mehr Verkehr führt. Aber auch die Tendenz, selbst kürzeste Entfernungen mit dem Kraftfahrzeug zurückzulegen, trägt zu einer höheren Verlärmung bei.

Immissionsschutz

Die Aufgabe des Immissionsschutzes ist es daher, die durch den Menschen verursachten Schadstoffemissionen zu minimieren und dem Entstehen schädlicher Umwelteinwirkungen entgegenzuwirken.