Zurück
Seite durchblättern:
Seite 9 / 9

Ausbau Barfüßerstraße

Objekt:
Stadtstraße

Lage:
Altstadt   

Bauherr:
Stadt Halle (Saale) 

Leistungen:
Straßen- und Tiefbau 

Baubeginn:
voraussichtlich September 2020 

Bauende:
voraussichtlich März 2021

Barfüßerstraße, Blick nach Norden (Aufnahme vom 22.04.2020)Barfüßerstraße, Blick nach Norden (Aufnahme vom 22.04.2020)  Barfüßerstraße, Blick nach Süden (Aufnahme vom 22.04.2020)Barfüßerstraße, Blick nach Süden (Aufnahme vom 22.04.2020) 

 

Kurzbeschreibung des Projektes 

Die vorliegende Planung beinhaltet den Ausbau der Fahrbahn und der Gehwege in der Barfüßerstraße im Sanierungsgebiet „Historischer Altstadtkern“. Die Straße befindet sich im Zentrum der historischen Altstadt. Sie verbindet die Große Steinstraße mit der Schulstraße. Die Barfüßerstraße ist eine beidseitig angebaute Straße, die aus einer Fahrbahn und beidseitigen Gehwegen besteht. Aufgrund des Bauzustandes soll die Altstadtstraße ausgebaut werden.

Der Ausbauabschnitt beginnt am Stadtcenter „Rolltreppe“ und endet an der ausgebauten Schulstraße. Zielstellung der Maßnahme ist die Verbesserung des baulichen Zustandes unter angemessener Berücksichtigung aller Nutzungsansprüche der Verkehrsbeteiligten an die Verkehrsanlagen sowie der Gestaltungsansprüche. Die Erneuerung der Fahrbahn und der Gehwege erfolgt entsprechend der Nutzung
und der Flächenverfügbarkeit unter Berücksichtigung der Barrierefreiheit sowie der städtebaulichen und denkmalpflegerischen Anforderungen.

Inhalt der Straßenbaumaßnahme ist der grundhafte Ausbau aller Verkehrsflächen (Fahrbahn und Gehwege) im Bereich des öffentlichen Verkehrsraumes.

Die bisherige Einbahnstraßenregelung mit Fahrtrichtung von Süd nach Nord bleibt bestehen. Für den Fahrverkehr gilt die Anordnung Tempo-20-Zone. Der Radverkehr wird in beiden Fahrtrichtungen auf der Fahrbahn geführt.

 

Umfang 

Der Ausbauabschnitt hat eine Länge von 115 m.
Die Fahrbahn und die Gehwege sind im vorhandenen Zustand mit unterschiedlichen Belägen befestigt. Die geplante Fahrbahnbreite beträgt 5,00 m und entspricht etwa dem Bestand. Der Parkstreifen wird in der Regelbreite von 2,00 m auf der Westseite angelegt. Die verbleibende Breite für die Fahrgassenbreite beträgt 3,00 m. Die Altstadtstraße wird grundhaft in Pflasterbauweise ähnlich der Schulstraße ausgebaut.
Bestandteil der Maßnahme ist die Erneuerung und Ergänzung der Straßenabläufe einschließlich Herstellung der Ablaufleitungen zur Ableitung des anfallenden Oberflächenwassers. Die vorhandenen Straßenleuchten werden mit LED-Technik ausgerüstet.
Im unterirdischen Straßenraum der Barfüßerstraße sind Strom-, Beleuchtungs- und Infokabelanlagen verschiedener Versorgungsträger vorhanden und geplant, die im Rahmen der Maßnahme verlegt werden.

 

Bauausführung 

Das Bauvorhaben wird gemeinsam mit den beteiligten Versorgungsunternehmen durchgeführt. Die bauliche Realisierung erfolgt planmäßig von September 2020 bis März 2021 in Abhängigkeit von der derzeitigen Situation und der Auftragsvergabe an eine Baufirma.

Während der Bauausführung ist eine Lärmbelästigung nicht auszuschließen. Zur Beschränkung der Auswirkungen der Bautätigkeit wird werktags in Tagschicht gearbeitet und werden lärmarme Maschinen und Geräte eingesetzt. Wir bitten um Ihr Verständnis für die vorübergehende Immissionsbelästigung.

 

Verkehrsführung während der Bauzeit 

Die bauzeitliche Verkehrsführung und die Sicherung der Verkehrsräume ist das Ergebnis eines Verkehrsprojektes. Die Durchführung der Baumaßnahme erfolgt unter Vollsperrung der Barfüßerstraße in zwei Bauabschnitten. Der öffentliche Durchgangsverkehr kann auf die angrenzenden Straßen ausweichen.

Der Fußgängerverkehr im unmittelbaren Baustellenbereich (Anwohnende und Kundschaft) wird während des Ausbaus aufrechterhalten. Die fußläufige Erreichbarkeit der Grundstücke sowie der Haus- und Geschäftseingänge wird gewährleistet. Eine gesonderte Führung für Radfahrer ist während der Bauzeit nicht vorgesehen. Der Fuß- und Radverkehr wird entlang des Baubereiches über teilweise provisorische Befestigungen geführt. Die Erreichbarkeit der Grundstücke mit Kraftfahrzeugen ist während der Bautätigkeit (werktags) nur in Abstimmung mit dem Baubetrieb zu realisieren.

Der Rettungsverkehr wird über die gesamte Bauzeit aufrechterhalten. Notwendige Anliegertransporte und Anlieferungen sind nur nach vorheriger Absprache mit der Bauleitung zulässig. Mitarbeiter der Baufirma werden den Anliegern bei der Müll- und Wertstoffentsorgung  behilflich sein.

 

Informationsquelle 

Zu Hinweisen, Anliegen, Anregungen und Kritiken wenden Sie sich bitte an die genannten Ansprechpartner. Die Stadt Halle (Saale) wird in Zusammenarbeit mit den anderen Bauherren dafür Sorge tragen, dass die baubedingten Unannehmlichkeiten auf ein Mindestmaß beschränkt bleiben und bittet Sie für die auftretenden Erschwernisse um Verständnis! 

Wegweiser

Bauherr

Stadt Halle (Saale)

Fachbereich Bauen

Fachbereichsleiterin: 
Frau Foerster

 

Ansprechpartner:

Sachbearbeiterin Planung:

Frau Schulz

0345 221-2409

0345 221-2402

 

Teamleiter Baukontrolle:

Herr Vorsprecher

0345 221-2444

0345 221-2417

 

Weitere Bauherren

Energieversorgung Halle GmbH (EVH)

Bornknechtstraße 5
06108 Halle (Saale)

 

Deutsche Telekom Netzproduktion GmbH
Technische Infrastruktur Niederlassung Mitte-Ost

Kaiserslauterer Str. 75
06128 Halle (Saale)