Zurück

Nachrichten

Seite durchblättern:

Nachrichten

Gemeinsam durch die Energiekrise

Titelbild Informationsflyer Gemeinsam durch die Energiekrise(halle.de/ps) Die Stadt Halle (Saale) und die Stadtwerke Halle GmbH rufen die Einwohnerinnen und Einwohner sowie ihre Kundinnen und Kunden zum sparsamen Umgang mit Energie und zur Ressourcenschonung auf. Im Zuge der Energiekrise, verschärft durch den Ukraine-Krieg, sind die Kosten für Strom und Gas erheblich gestiegen. Zwar sinken aktuell die Gas- und Strompreise auf den Märkten; sie liegen jedoch auch jetzt um ein Vielfaches höher als vor dem Krieg. Insbesondere niedrige Gaspreise, wie vor dem Ukrainekrieg, sind auch auf lange Sicht unwahrscheinlich. Der sparsame Umgang mit Strom und Gas ist weiter wichtig und notwendig. Dies schont nicht nur den Geldbeutel jedes Einzelnen, sondern auch die Umwelt und hilft Ressourcen dauerhaft zu sparen. Es ist und bleibt also eine Frage der Solidarität, der gegenseitigen Rücksichtnahme, des Umweltschutzes und schlicht der Vernunft.

Im folgenden finden Sie einen Informations-Flyer "Gemeinsam durch die Energiekrise", der über Versorgungssicherheit, sparsamen Umgang mit Energie sowie zur Lage und zu Hintergründen informiert.

 

Über folgenden Link kann der Flyer auch in den Sprachen Englisch, Französisch, Arabisch, Ukrainisch und Farsi herunter geladen werden:

05.01.2023

Kontakt

für Presse- und Corporate Design-Anfragen: 

Pressestelle

Marktplatz 1
06108 Halle (Saale)

zum Stadtplan

Postanschrift

Stadt Halle (Saale)
Pressestelle
06100 Halle (Saale)

0345 221-4013

0345 221-4027

E-Mail

Pressesprecher

 Drago Bock

Sprechzeiten

nach telefonischer Vereinbarung 

Wichtige Links