Zurück

Nachrichten

Seite durchblättern:

Nachrichten

Nachricht 33 / 43

Stadt stellt Vorplanung für Geh- und Radweg zwischen Dölau und Nietleben vor

(halle.de/ps) Über die Vorplanung für den Neubau eines Geh- und Radwegs zwischen Dölau und Nietleben können sich Anwohnerinnen und Anwohner sowie interessierte Bürgerinnen und Bürger der Stadt Halle (Saale) ab sofort online informieren. Die Stadt Halle (Saale) stellt auf ihrer Internetseite die Ziele, die Kosten und die voraussichtlichen Auswirkungen der Baumaßnahme dar.

Mit dem Bau des Weges entlang der Salzmünder Straße und Heidestraße soll eine Lücke im Verkehrsnetz für Fußgänger und Radfahrer geschlossen werden. Die neue Anlage soll die Verkehrssicherheit deutlich erhöhen und die Nutzung des Fahrrads attraktiver machen. Die frühe Öffentlichkeitsbeteiligung eröffnet das Planfeststellungsverfahren.

Die Bürgerbeteiligung erfolgt online. Unter
https://www.halle.de/de/Verwaltung/Stadtentwicklung/Verkehr-allgemein/Planung/Gehradweg-Doelau-Nie-08621/ sind die Planunterlagen bis zum 30. September 2022 einsehbar. Hinweise und Fragen können per Mail an Verkehrsplanung@halle.de, über Telefon 0345 221 6273 oder -2351 und schriftlich an Abt. Verkehrsplanung, Am Stadion 5, 06122 Halle (Saale), gerichtet werden.

04.08.2022

Kontakt

für Presse- und Corporate Design-Anfragen: 

Pressestelle

Marktplatz 1
06108 Halle (Saale)

zum Stadtplan

Postanschrift

Stadt Halle (Saale)
Pressestelle
06100 Halle (Saale)

0345 221-4013

0345 221-4027

E-Mail

Pressesprecher

 Drago Bock

Sprechzeiten

nach telefonischer Vereinbarung 

Wichtige Links