Zurück

Nachrichten

Seite durchblättern:

Nachrichten

Stadt startet Blühflächen-Mitmachaktion am Dessauer Platz

(halle.de/ps) Eine weitere Blühfläche möchte die Stadt am Dessauer Platz anlegen und setzt dabei auf die Unterstützung der Hallenserinnen und Hallenser:  Am Sonnabend, 21. Mai 2022, 10 Uhr, lädt die Stadt zu einer Blühflächen-Mitmachaktion ein, bei der die Einwohnerinnen und Einwohner am verkehrsreichen Areal bei der Aussaat helfen können. Die Stadt stellt dafür Saatgut zur Verfügung. Treffpunkt ist vor dem Gebäude der Deutschen Rentenversicherung, Paracelsusstraße 21.

Hallenserinnen und Hallenser, die aktiv einen Beitrag zur Förderung der Biodiversität leisten wollen, können seit diesem Jahr erstmals auch für Blühflächen eine Patenschaft übernehmen. Bereits ab einer Spende in Höhe von 50 Euro können Patenschaften abgeschlossen werden. Von diesem Geld kauft die Stadt Saatgut, legt eine Blühfläche im öffentlichen Bereich an und übernimmt die Pflege. Auf den Aufruf der Stadt hin haben sich seit Februar mehrere Interessenten gemeldet; insgesamt konnten bereits 13 Patenschaften abgeschlossen werden.
Dank der finanziellen Unterstützung in Höhe von insgesamt 1.250 Euro kann die Stadt im Herbst dieses Jahres Blühflächen in der Karlsruher Allee/Ecke Guldenstraße und an der Heideallee anlegen – zusammengenommen ergibt das eine Fläche von rund 2.800 Quadratmetern.

Knapp 90 Blühflächen mit einer Gesamtfläche von mehr als 48 Hektar gibt es bereits in Halle (Saale), darunter große Flächen auf den Weinbergwiesen, der Peißnitzinsel oder im Südpark. Doch auch kleine Blühflächen tragen zum Erhalt der biologischen Vielfalt bei. Sie dienen als Nahrungs-, Fortpflanzungs- und Rückzugsbiotope für verschiedene Tiere. Deshalb sucht die Stadt weiterhin Hallenserinnen und Hallenser, die eine Patenschaft übernehmen.

Neben Blühflächenpatenschaften bietet die Stadt kostenlos Saatgut für Blühflächen auf privaten Grundstücken an. Bislang wurden 120 Saatgut-Tüten für je zehn Quadratmeter ausgegeben. Einwohnerinnen und Einwohner können sich nach telefonischer Anmeldung zertifiziertes regionales Saatgut entsprechend der anzulegenden Fläche bei der Stadtverwaltung abholen. Dieses Angebot gilt solange der Vorrat reicht.

Informationen gibt der Fachbereich Umwelt unter Telefon: 0345 221-4658, per E-Mail an: umwelt@halle.de sowie bienenwiese@halle.deund im Internet unter: bluehflaechenpatenschaften.halle.de

05.05.2022

Kontakt

für Presse- und Corporate Design-Anfragen: 

Pressestelle

Marktplatz 1
06108 Halle (Saale)

zum Stadtplan

Postanschrift

Stadt Halle (Saale)
Pressestelle
06100 Halle (Saale)

0345 221-4013

0345 221-4027

E-Mail

Pressesprecher

 Drago Bock

Sprechzeiten

nach telefonischer Vereinbarung 

Wichtige Links