Zurück
Seite durchblättern:
Zurück

Dienstleistungen

Kfz, Zulassung von Fahrzeugen/ Anhängern aus EU-Mitgliedstaaten

Beschreibung der Dienstleistung

Sie wollen ein Kraftfahrzeug (gebraucht oder neu) oder einen Anhänger aus einem Land der Europäischen Union einführen und in Halle (Saale) zulassen.

Gebühr

27,00 Euro - 50,00 Euro
10,20 Euro zusätzlich für Antrag auf Wunschkennzeichen

Die Gebühren können in bar oder per EC-Karte in der Zulassungsbehörde gezahlt werden.

Bearbeitung

sofort

Erforderliche Unterlagen

für gebrauchte Fahrzeuge aus EU-Mitgliedstaaten:

  • Zulassungsnachweis des Herkunftslandes z. B. Fahrzeugbrief, Fahrzeugschein
  • amtliches Kennzeichen, wenn das Fahrzeug in einem anderen Staat zugelassen ist
  • Personalausweis oder Reisepass mit Meldebescheinigung
  • Versicherungsbestätigung (ehemals Doppelkarte)
  • Gutachten eines amtlich anerkannten Sachverständigen über die Erteilung einer deutschen Betriebserlaubnis für das Fahrzeuge, wenn keine EG-Typgenehmigung (Coc Übereinstimmungsbescheinigung) oder keine neuen Fahrzeugpapiere, Zulassungsbescheinigungen Teil I und Teil II vorhanden sind 
  • Nachweise der Gültigkeit von Hauptuntersuchung (HU)
  • Nachweis über den Erwerb des Fahrzeuges (Rechnung, Kaufvertrag o. Ä., in deutscher Sprache)
  • nach Aufforderung durch die Zulassungsbehörde: eine Unbedenklichkeitsbescheinigung des Kraftfahrt-Bundesamtes Flensburg
  • ausgefülltes SEPA-Lastschriftmandat

für Neu-Fahrzeuge zusätzlich:

  • Nachweis zur Entrichtung der Umsatzsteuer, nach dem Umsatzsteuergesetz für den innergemeinschaftlichen Erwerb von neuen Fahrzeugen (Diese Erklärung gegenüber dem Finanzamt kann auch mit Zulassungsantrag durch die Zulassungsbehörde an das Finanzamt weitergeleitet werden)

bei Zulassung für Kfz und/oder Anhänger für Firmen, Gewerbe, Vereine, GbR u. Ä.

  • Auszug aus Handelsregister (Kopie) mit Firmenstempel u. Unterschrift des/der Geschäftsführer(s)
  • Gewerbeanmeldung oder Genehmigungsurkunde
  • Vereins- o. Gründungsurkunden, Ernennungsurkunde
  • Körperschaften des öffentlichen Rechts usw. Satzungen, Berufungsurkunden 

bei Zulassung auf einen Fahrzeughalter durch Dritte:

  • Vollmacht und Personaldokument des Fahrzeughalters; die Erteilung von Untervollmachten durch den Vollmachtnehmer ist seitens des Vollmachtgebers nachweislich zu genehmigen

Zusätzliche Hinweise

  • Identitätsprüfung/Vorführung des Fahrzeuges nur nach gesonderter Aufforderung durch die Zulassungsbehörde während der Öffnungszeiten auf dem Parkplatz "Am Stadion 6" statt. 
  • Als neu gilt ein Fahrzeug, das entweder nicht mehr als 6.000 Kilometer zurückgelegt hat oder dessen erste Inbetriebnahme im Zeitpunkt des Erwerbes nicht länger als sechs Monate zurückliegt.

  Antragstellung

persönlich durch den Fahrzeughalter oder durch Dritte [mit Vorlage einer Vollmacht und Personaldokument des Fahrzeughalters sowie Personaldokument des Antragstellers (Original); die Erteilung von Untervollmachten durch den Vollmachtnehmer ist seitens des Vollmachtgebers nachweislich zu genehmigen]

Sie haben die Möglichkeit, einen Termin für Ihr Anliegen online zu vereinbaren.

Rechtsgrundlagen

§6 Abs. 5, §7 Fahrzeug-Zulassungsverordnung (FZV)

zuständige Stelle

Team Kfz - Zulassungsbehörde (33.1.5)

Am Stadion 6
06122 Halle (Saale)

zum Stadtplan

Telefon: 0 115

Faxnummer: 0345 221-1463

E-Mail: Team Kfz - Zulassungsbehörde

Sprechzeiten

Mo: 09:00 - 12:00 Uhr nur mit Termin

Di: 09:00 - 18:00 Uhr nur mit Termin

Mi: 09:00 - 12:00 Uhr nur mit Termin

Do: 09:00 - 15:00 Uhr nur mit Termin

Fr: 09:00 - 12:00 Uhr nur mit Termin

Sa: geschlossen

So: geschlossen


Spezielle Hinweise - Landesportal Sachsen-Anhalt
Eine detaillierte Beschreibung der zentralen Leistung finden Sie hier.