Zurück
Seite durchblättern:
Zurück

Dienstleistungen

Impfberatungspflicht gem. § 34 Abs. 10 a IfSG

Beschreibung der Dienstleistung

Seit 2015 sind alle Eltern, die ihr Kind zum ersten Mal in eine Kindertageseinrichtung (KiTa) geben, verpflichtet, einen Nachweis über eine durchgeführte Impfberatung vorzulegen. In einer Ergänzung im Jahr 2017 wurde die Leitung der Kindereinrichtung ermächtigt und verpflichtet, die personenbezogenen Daten, für die Kinder, die nicht über einen altersentsprechenden Impfstatus verfügen,  an die Gesundheitsämter zu übermitteln.
Die Impfberatung kann bei niedergelassenen Ärzten/Kinderärzten oder im Fachbereich Gesundheit, Abt. Kinder- und Jugendgesundheit nach Terminvereinbarung erfolgen. Laut Infektionsschutzgesetz § 34, Abs.10a  kann der FB Gesundheit die Eltern zum Informationsgespräch einladen.

Erforderliche Unterlagen

Impfausweis des Kindes

Zusätzliche Hinweise

Die für die jeweilige KiTa zuständigen Ansprechpartner für die Impfberatung entnehmen Sie bitte dieser Liste:

Weitere Informationen zur Impfberatung und zur ständigen Impfkommission entnehmen Sie dem Merkblatt.

Antragstellung

Persönlich durch die Personensorgeberechtigten des Kindes

Rechtsgrundlagen

§ 34 Abs. 10 a des Infektionsschutzgesetzes

Formulare, Merkblätter, Satzungen

Ansprechpartner/-in

Frau Langhammer

Helmeweg 2
06122 Halle (Saale)

zum Stadtplan

Telefon: 0345 6902683

Faxnummer: 0345 6782446

E-Mail: Frau Langhammer

zuständige Stelle

Team Beratungsärztliche Leistungen

Niemeyerstraße 1
06110 Halle (Saale)

zum Stadtplan

Telefon: 0345 221-3240

Faxnummer: 0345 221-3222