Zurück
Seite durchblättern:
Seite 1 / 3

Veranstaltungen 2020

31. Juli bis zum 5. September 2020, 1. Etage Ratshof
"Vergessene Welten und blinde Flecken" - Ausstellung über die mediale Vernachlässigung des Globalen Südens 

(halle.de/ps) Medien bilden gesellschaftliche Diskurse nicht nur ab, sondern tragen zu ihrer Entstehung und Entwicklung bei. Die Ausstellung unter dem Titel "Vergessene Welten und blinde Flecken", die vom 31. Juli bis zum 5. September 2020 in der ersten Etage des Ratshofes zu sehen ist, macht auf die mediale Vernachlässigung des Globalen Südens aufmerksam. Die Wanderausstellung stellt dabei die wichtigsten Ergebnisse einer Langzeitstudie der Universität Heidelberg vor.

Die Daten zeigen deutlich, dass die Berichterstattung geografisch sehr unausgewogen ist. Während den Staaten des sogenannten Westens gemessen an den Bevölkerungszahlen überproportional hohe Aufmerksamkeit zufällt, werden zahlreiche Staaten des Globalen Südens marginalisiert oder ignoriert.
Die unausgewogene Berichterstattung zeigt sich während der Hungersnot in Ostafrika und der Tschadseeregion Ende 2017, wo 37 Millionen Menschen vom Tod bedroht waren aber auch in Jemen, wo 2017 die größte jemals gemessene und noch bis heute andauernde Cholera-Epidemie ausbrach.

Die Ausstellungstafeln sowie die Studie selbst können auch auf der Internetseite "IVR Interdisziplinäre Vortragsreihe Heidelberg" kostenlos eingesehen und heruntergeladen werden.

 

17. Februar bis 2. März 2020, 1. Etage, Ratshof
Ausstellung zu den 17 Nachhaltigkeitszielen der UN (SDGs)

Mit der Agenda 2030 haben die Vereinten Nationen sich 17 Ziele zur Sicherung einer ökonomisch, sozial und ökologisch nachhaltigen Entwicklung der Weltgemeinschaft gesetzt. Regierungen, die Zivilgesellschaft und Unternehmen müssen gemeinsam an ihrer Umsetzung arbeiten. Kommunen werden explizit einbezogen, denn die entwicklungspolitischen Ziele können nur erreicht werden, wenn Nachhaltigkeitspolitik auf allen Ebenen miteinander verschränkt wird.
In der Ausstellung werden die 17 Ziele für eine nachhaltige Entwicklung vorgestellt. Es wird dargestellt, wie sie in der Deutschen Nachhaltigkeitsstrategie und der Nachhaltigkeitsstrategie des Landes Sachsen-Anhalt berücksichtigt werden und wie sich die Stadt Halle (Saale) im Bereich öffentlich faire Beschaffung engagiert.