Zurück
Seite durchblättern:
Seite 1 / 2

Bedarfsermittlung für Breitbanddienste zur Förderung des Aufbaus eines Hochgeschwindigkeitsnetzes für schnelle Datenverbindungen im Gebiet der Stadt Halle (Saale)

Das Bundesland Sachsen-Anhalt beabsichtigt, den sukzessiven Aufbau von hochleistungsfähigen Breitbandnetzen mit Übertragungsraten von mindestens 50 Mbit/s im Downstream (Netze der nächsten Generation, NGA-Netze) zu fördern.

Die Stadt Halle (Saale) plant, Voraussetzungen zur Erschließung des gesamten Gebietes der Stadt Halle (Saale) einschließlich aller Stadtteile mit einem hochleistungsfähigen Breitbandnetz zu schaffen. Grundlage für eine Erschließung ist der Nachweis der entsprechenden Bedarfe der Einwohner der Stadt sowie der im Stadtgebiet angesiedelten Unternehmen, Gewerbetreibenden, öffentlichen Einrichtungen u. a. Bedarfsträger. Das Unternehmen I2KT ist durch die Stadt Halle (Saale) mit der Erstellung einer Machbarkeitsuntersuchung beauftragt worden.
Besteht ein Ausbaubedarf, sollen grundsätzlich alle Anschlussinhaber im Erschließungsgebiet die Möglichkeit haben, mit Bandbreiten von mind. 50 Mbit/s im Downstream versorgt werden zu können.

Die Angaben im Rahmen dieser Bedarfsermittlung sind für Sie freiwillig und sollen der Ermittlung von notwendigen Breitbandanschlüssen dienen. Zielsetzung ist eine flächendeckende Hochleistungsanbindung im Bereich der Stadt Halle (Saale) einschließlich aller Ortsteile.

Um für eine zielgerichtete Förderung den Bedarf an hohen Bandbreiten zu ermitteln, benötigen wir Ihre Mitwirkung. Nutzen Sie die Möglichkeit, uns Ihren Bandbreitenbedarf mitzuteilen:

Bedarfsermittlung für Breitbanddienste





Wie hoch ist Ihre aktuelle Downstream- und Upstream-Geschwindigkeit?

Bitte geben Sie die tatsächlich verfügbare Bandbreite an, die oftmals die im Vertrag zugesicherte Bandbreite unterschreitet.

gemäß Tarif:

Daten entsprechend Ihrem Vertrag


in Mbit/s


in Mbit/s

oder gemäß Test:

Die aktuelle Übertragungsgeschwindigkeit kann z. B. über die Internetseite www.wieistmeineip.de/speedtest/ gemessen werden.


in Mbit/s


in Mbit/s

Besteht bei Ihnen aktuell oder zukünftig Bedarf, an einer Versorgung von mindestens 50 Mbit/s im Download (Privatkunden) oder mind. 100 Mbit/s in beiden Übertragungsrichtungen (Gewerbebetriebe)?

 ja
 nein

Mögliche Gründe für steigenden Bandbreitenbedarf sind hier beispielhaft aufgeführt. Sollten einer oder mehrere dieser Gründe für Ihr Unternehmen, Gewerbe oder Ihren Haushalt zutreffen, können Sie dies hier vermerken. Dieser Punkt der Datenerhebung dient dazu, Bedarfsanalysen für Fördermittelgeber nachvollziehbar darzustellen.

 Steigende Internetnutzung für Geschäftsaktivitäten
 Regelmäßiger Empfang und Versand umfangreicher Datenmengen
 Verstärkte Tätigkeit im Online-Handel
 Vermehrte Auslagerung von Daten und Diensten (z. B. Buchhaltung) in das Internet (Cloud)
 Umfangreiche Downloads für z. B. Updates branchenspezifischer Software
 Verstärkter Austausch/Nutzung von hochauflösenden audiovisuellen Inhalten, Webkonferenzen
 Verbesserter Datenversand (Upload) für das Betreiben eigener Internetdienste (z. B. Einwahl, Fernwartung, Webanwendungen)
 Zusammenarbeit und Vernetzung von Unternehmensstandorten
 Vermehrter VOIP-Bedarf (Internet-Telefonie)
 Landwirtschaftliche Anwendungen
 Sonstiges


Datenschutz/Einwilligung

Mit dem Absenden des Formulars willige ich ein, dass die Stadt Halle (Saale) und das beauftragte Unternehmen I2KT meine Angaben ausschließlich zum Nachweis des Breitbandbedarfs verwendet und in anonymisierter Form in einer Karte dargestellt veröffentlicht.

 

Alle mit einem * gekennzeichneten Felder müssen ausgefüllt werden.


Parallel zu diesem Onlineformular besteht die Möglichkeit, nachfolgendes PDF-Formular zu nutzen. Sie können dieses ausgefüllt per E-Mail (breitband@halle.de) oder Fax (0345 221-4788) an das Dienstleistungszentrum Wirtschaft und Wissenschaft senden.

 

Erklärungen:
Downstream/Download: Geschwindigkeit aus dem Internet zum Teilnehmer
Upstream/Upload: Geschwindigkeit vom Teilnehmer ins Internet
Bedarf Bandbreite angelehnt an Anforderungen der Breitbandförderrichtlinie („Bundesrahmenregelung Leerrohre“)