Zurück
Seite durchblättern:
Seite 3 / 8

Aus Schaden klug werden - alte Eissporthalle

Gebäude im WasserÜberflutung der alten Eissporthalle Juni 2013 (Quelle: MZ Verlag)Bereits seit 1957 gab es im Winter auf diesem Platz eine offene Eisbahn. Sie wurde 1967 als Kunsteisbahn ausgebaut und 1968 mit einer  Dachkonstruktion versehen. Pünktlich zu den Arbeiterfestspielen im Mai 1968 konnte sie als  Halle mit einer Kunsteisbahn der Bevölkerung übergeben werden. 1973 modernisiert, diente sie neben dem Eissport auch für weitere Sportveranstaltungen (Handball-WM 1974).
Besonders der Boxsport mit seinem traditionellen Chemiepokal hatte eine riesige Besucherresonanz.

Technische Daten der alten Halle:

  • 65 m x 93 m groß,
  • 30 n x 60 m große Eisfläche,
  • 25 m hoch,
  • 4920 Sitzplätze

Gebäude im Abriss und AbfallbergeAbrissarbeiten Eissporthalle 2016 (Quelle: MZ Verlag)

Nach der Wende nutzte man die Halle für zahlreiche Konzertveranstaltungen und professionellen Eishockeysport. 2016 wurde sie auf Grund der verheerenden Hochwasserschäden nach fast 50 Jahren  abgerissen.

Durch Abtragungen der zur Errichtung der Halle erfolgten Aufschüttung wird der ursprüngliche Retentionsraum der Saale wieder hergestellt.

Der Ersatzneubau unweit des alten Standortes

großes flaches GebäudeLuftaufnahme vor dem Aus- und Umbau des Sparkassen-EisdomsAls Interimslösung für den Eishockeysport in einer Sporthalle nach dem verheerenden Hochwasser 2013 gedacht, wird der neu errichtete Eisdom bis 2021 zur vollwertigen Eissporthalle umgebaut, finanziert aus Fluthilfemitteln deren veranschlagte Höhe sich auf 23 Millionen Euro beläuft.
Die Zuschauerkapazität wird von 1.500 auf 3.300 Plätze erhöht, der Sozial- und  Versorgungstrakt wird mit integriert und im nahen Umfeld werden zusätzliche Parkmöglichkeiten geschaffen. Der Sparkassen-Eisdom soll als derzeit einzige Eishalle unseres Bundeslandes an die sportlichen und gesellschaftlichen Traditionen der alten Eissporthalle anknüpfen und es vielen jungen Generationen ermöglichen, mit Spaß und Freude das Schlittschuhlaufen zu erlernen und das ganze Jahr über Eissport zu betreiben.