Zurück
Seite durchblättern:
Seite 6 / 6

Planungsleistungen zur Verbesserung des Hochwasserschutzes in Teilbereichen der Altstadt von Halle (Saale) / Klaustorvorstadt

Das Land Sachsen-Anhalt hat den Antrag der Stadt Halle (Saale) auf finanzielle Förderung von Planungsleistungen zur Verbesserung des Hochwasserschutzes in Teilbereichen der halleschen Altstadt bewilligt. Die finanzielle Unterstützung erfolgt dabei zu einem großen Anteil durch die Europäische Union. Der Leistungszeitraum ist 2017/18.

Plakat mit gelben Hintergrund und einer StadtkarteIm Ergebnis der Überarbeitung der Hochwasserschutzkonzeption des Landes Sachsen-Anhalt für die Saale und der damit verbundenen Festsetzung neuer Bemessungswasserstände ergeben sich, vor allem für die Bereiche der Altstadt, neue flächenhafte Betroffenheiten für das sogenannte hundertjährige Hochwasserereignis.

Für einen ausgewählten Bereich der Altstadt (Klaustorvorstadt) soll, unter der Zielstellung der Darstellung möglicher technischer und baulicher Hochwasserschutzmaßnahmen, eine Grundlagenermittlung und Vorplanung erarbeitet werden.

Die Betroffenheit der Schutzgüter ist für einzelne Hochwasserereignisse zu ermitteln und darzustellen. Bauliche und technische Varianten des Hochwasserschutzes sind mit einer Kostenschätzung zu erarbeiten. Die Ergebnisse sind Entscheidungsgrundlage für weiterführende Konzepte und Planungen.
 

Wegweiser

Fachbereich Umwelt

Hansering 15
06108 Halle (Saale)

zum Stadtplan

Postanschrift

Stadt Halle (Saale)
Fachbereich Umwelt
06100 Halle (Saale)

Ansprechpartner

Herr Johannemann

0345 221-4678

0345 221-4667

E-Mail

Öffnungszeiten

Dienstag

09:00 - 12:00 Uhr und 13:00 - 18:00 Uhr

Donnerstag

09:00 - 12:00 Uhr und 13:00 - 15:00 Uhr

oder nach Vereinbarung
 

Förderung durch: